Kanzlei


Standorte

 


Kompetenzen

Was wir können, ist Versicherungs- und Haftpflichtrecht.
Beraten und Prozessieren.

Steinbeck und Partner ist eine auf das Versicherungs- und Haftpflichtrecht ausgerichtete Spezialkanzlei. Wir beraten unsere Mandanten vorgerichtlich und agieren vor allem forensisch in Deckungs- und Haftungsprozessen. Im Versicherungsrecht arbeiten wir spartenübergreifend mit einer gewissen Fokussierung auf die Personenversicherungen. Im Haftpflichtrecht übernehmen wir – regelmäßig im Auftrag des Haftpflichtversicherers – die gerichtliche Anspruchsabwehr, unterstützen aber auch – vornehmlich im Verkehrsrecht sowie in ausgewiesenen industriellen Großverfahren – Geschädigte bei der Durchsetzung berechtigter Ansprüche.

Wenn wir übrigens Etwas nicht können, dann machen wir es auch nicht.

Unsere Schwerpunkte:

  • Allgemeines Versicherungsvertragsrecht
  • Allgemeine Haftpflichtversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Kraftfahrtversicherung
  • Industrielle Sachversicherung/Maschinenversicherung
  • Krankenversicherung
  • Lebensversicherung
  • Regressbearbeitung
  • Technische Versicherung
  • Unfallversicherung
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Philosophie

Wenn wir das Besondere unserer Dienstleistung beschreiben sollten, dann würden wir vermutlich auf die uns sehr wichtige persönliche Mandantenbeziehung hinweisen: Wenngleich wir als „externer Partner“ außerhalb des Unternehmens unserer Mandanten tätig werden, so sehen wir uns und unsere Mandanten als Teil eines Teams, das ein gemeinsames Ziel verfolgt. Der Erfolg unserer Arbeit lässt sich kaum trennen von der Vorarbeit unserer Mandanten in der vorgelagerten Schaden- und Leistungsbearbeitung sowie von der Mitarbeit im Stadium des Prozesses. Nur eine gute Vorarbeit, ein offener Informationsaustausch und auch der fachliche Diskurs mit unseren Mandanten versprechen ein optimales Ergebnis. Wir arbeiten für, aber vor allem mit unseren Mandanten.

Wenn wir unsere Mandanten beraten, dann verstehen wir hierunter eine ganzheitliche und umfassende Beratung. Wir beraten über den „Tellerrand“ des jeweiligen Mandats hinaus und haben hierbei auch die mittel- und langfristigen Folgen unseres Handelns im Blick.

Die persönliche Mandantenbeziehung beinhaltet für uns auch das selbstverständliche Versprechen an unsere Mandanten, dass jedes Mandat von dem zuständigen Anwalt persönlich bearbeitet wird. Klare Ansprechpartner und dennoch Kontrollmechanismen nach dem Vier-Augen-Prinzip schließen sich nicht aus, sondern werden gelebt und ergänzen sich.

Wir möchten es unseren Mandanten so einfach und effektiv wie möglich machen! Hierzu gehören klare und einfach strukturierte Arbeitsprozesse und eine technische Umgebung, die es ermöglicht, sich schnell und effektiv auszutauschen. Im Vordergrund stehen hierbei die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Mandanten.

Wenn wir unseren Mandanten das Versprechen geben, für sie bundesweit Prozesse zu führen, dann führen wir diese Prozesse auch bundesweit, d.h. wir greifen nur in abgestimmten Einzelfällen auf die Terminvertretung durch Unterbevollmächtigte zurück, sondern fahren selbst zum Termin.


Krankenversicherung

Streitwertermittlung in der Krankentagegeldversicherung

Der BGH hat im Rahmen einer Nichtzulassungsbeschwerde mit Beschluss vom 14.12.2016 (IV ZR 477/15 – OLG Saarbrücken / LG Saarbrücken) seine bisherigen Grundsätze zur Streitwertfestsetzung in der Krankentagegeldversicherung konkretisiert. Streitig war die Beendigung einer Krankentagegeldversicherung wegen Berufsunfähigkeit. Der Kläger begehrte die gerichtlichen Feststellungen, dass das Versicherungsverhältnis im Tarif KT 43 nicht zum 10.6.2012 geendet habe, […]

Weiterlesen
Haftpflichtversicherung

Mitverschulden bei mitwirkender Tiergefahr? – BGH vom 31.05.2016

Was war passiert? Kläger und Beklagter sind jeweils Hundehalter. Als der Kläger mit seinem angeleinten Labrador während eines Sparziergangs am Grundstück des Beklagten vorbeigegangen war, hatte sich dessen Golden Retriever durch eine das Grundstück des Beklagten begrenzende Hecke gezwängt und war auf den Hund des Klägers zugerannt. Es kam sodann zu einer Hunderangelei, im Zuge […]

Weiterlesen